AUTOREINIGUNG FÜR 007

Es fing mit einer geheimen Mission an, Monate vorher, als noch niemand wissen sollte dass der neue Bond Streifen „Spectre“ im Ötztal gedreht wird. Wir wurden zur Garage der Söldener Gletscherbahnen gerufen um ein paar Dinge bzgl. Fahrzeug-Aufbereitung abzusprechen.

Es fing mit einer geheimen Mission an, Monate vorher, als noch niemand wissen sollte dass der neue Bond Streifen „Spectre“ im Ötztal gedreht wird. Wir wurden zur Garage der Söldener Gletscherbahnen gerufen um ein paar Dinge bzgl. Fahrzeug-Aufbereitung abzusprechen. Von außen überhaupt keine Anzeichen von James Bond, aber als wir die Garage betraten waren wir kurz fertig mit der Welt. Keine Ahnung wie unser Gesichtsausdruck in diesem Moment war, die Aufforderung vom Chef der Action Vehicles kam aber sofort: `no handy, no pictures!`

Während der Dreharbeiten hatten wir dann die Aufgabe, die Fahrzeuge der Crew optisch in Schuss zu halten. Da war vom rechtsgelenkten Toyota Hilux bis hin zum Klein-LKW alles dabei. Die meisten Fahrzeuge waren jedoch von Land bzw. Range Rover. Da waren jede Menge Freelander, da waren Evoque´s mit Schalensitzen und hydraulischer Handbremse, da waren Discovery´s aus der Land Rover Experience und da waren noch die anderen. Die anderen, die mit den elektrisch verstellbaren Rücksitzbänken, mit den Monitoren in den Kopfstützen und mit mindestens 500 PS. 

Danke an das Team der James Bond Dreharbeiten, allen voran Ted Fieldhouse. Danke für all die Geschichten rund um den Mythos Bond, Danke an das Team von Fahrzeug-Aufbereitung Tschuppi. Es war uns eine Ehre eure Fahrzeuge aufzubereiten - geheime Mission beendet...